Hessen Logo Hessisches Kultusministerium hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Spiel- und Sportfeste

Schülerinnen und Schüler aus Breckenheim starten nach dem Überlaufen der Start-Ziellinie unter den Anfeuerungen von Eltern und Lehrerkräften in ihr Sport- und Spielfest im Grünen.

Erfahrungs-, Lern- und Erlebnismöglichkeiten

Schulische Spiel- und Sportfeste bieten den Schülerinnen und Schülern in besonderem Maße Möglichkeiten, positive Erfahrungen aus dem Sportunterricht auf den Freizeitbereich zu übertragen. Als Ergänzung des Pflichtunterrichts vermitteln sie den Schülerinnen und Schülern ein breites Spektrum an benotungsfreien Erfahrungs-, Lern- und Erlebnismöglichkeiten. Dies sind Veranstaltungen der gesamten Schulgemeinde, die von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften gemeinsam geplant, ausgestaltet und durchgeführt werden sollen.

Leitende Idee ist das gemeinsame Bewegungs-, Spiel- und Sporterlebnis, wobei immer auch die Möglichkeit spontaner Teilnahme eingeräumt werden sollte.

Bei Spiel- und Sportfesten tritt neben die regelbestimmten Wettkämpfe ein breitgefächertes Angebot an freien Spiel- und Bewegungsformen. Diese sollten durch entsprechende spielerische Aufgaben, aber auch durch attraktive Turniere und Wettbewerbe möglichst allen Schülerinnen und Schülern Gelegenheiten bieten, Sport, Spiel und Bewegung auf einem Feld zu erleben, das im Unterricht häufig zu kurz kommt. Hauptzielsetzung bei der Durchführung sollte es sein, alle Schülerinnen und Schüler zu sportlichen und spielerischen Aktivitäten anzuregen, besonders auch die leistungsschwächeren und motorisch eingeschränkten Kinder und Jugendlichen.

 

Durch die Auswahl der Spiele, Wettbewerbe und anderer sportlicher Attraktionen können verschiedene Akzente bei Spiel- und Sportfesten gesetzt werden, z.B. durch sportart- oder themenorientierte Schwerpunktsetzungen im Rahmen eines

  • Tages der Leichtathletik,
  • Tages des Schwimmsports,
  • Tages des Sportabzeichens,
  • Bundesjugendspiel-Festes,
  • Mottos „Spiel und Spaß für Alle“,
  • Mottos „Sport ohne Grenzen“ oder einer
  • Sports-Fun-Fete.

Spiel- und Sportfeste sollen für Schülerinnen und Schüler Höhepunkte ihrer Schullaufbahn sein. Sie eignen sich insbesondere auch für eine positive Darstellung der Schule in der Öffentlichkeit.
Zudem erwachsen aus Spielfesterfahrungen positive Impulse für die Entwicklung sozialer Qualifikationen und Grundeinstellungen bei Kindern und Jugendlichen.

Schulen sollten in jedem Schuljahr mindestens ein großes Sport- und Spielfest mit möglichst vielfältigen Angeboten durchführen. Die Schulsportkoordinatorinnen und Schulsportkoordinatoren stehen bei der Planung als Beraterinnen und Berater zur Verfügung.

© 2014 Hessisches Kultusministerium . Luisenplatz 10 . 65185 Wiesbaden