Agrarpolitik in Hessen - Politik für die Landwirtschaft

Landwirtschaft und ländliche Räume haben in der Vergangenheit einen enormen Strukturwandel erlebt:

Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist rückläufig, wir beobachten langfristig eine relativ konstante Abnahme um jährlich etwa 800  landwirtschaftschaftliche Betriebe.

Die verfügbare landwirtschaftliche Nutzfläche bleibt vor allem in ackerbaulich interessanten Regionen weiterhin knapp und teuer; dies hat eine hohe Nutzungsintensität zur Folge.

Steigende Ansprüche an den Ressourcenschutz stellen hohe Anforderungen an Produktionstechnik und Betriebsführung.

Ziel der hessischen Agrarpolitik ist es, eine nachhaltige und möglichst flächendeckende Landwirtschaft zu erhalten.

 

 

Die EU-Fördersystematik

Die Förderung der Landwirtschaft ist ein wesentlicher Baustein der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik. Die EU-Fördersystematik  unterteilt die Fördermaßnahmen in zwei Säulen ....

Cross Compliance

Empfänger von Direktzahlungen müssen hohe Umwelt- und Sozialstandards einhalten. Cross Compliance Kontrollen überprüfen die Beachtung dieser Vorschriften bei den Zahlungsempfängern ...

Links