Hessen Logo Hessisches Ministerium des Innern und für Sport English| hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Kinderreisepässe

Foto eines Babies

Kinderreisepässe werden seit dem 1. November 2007 für eine Gültigkeitsdauer von sechs Jahren ausgestellt. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung, maximal aber mit einer Gültigkeit bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres. Die Gebühr für die Ausstellung eines Kinderreisepasses beträgt 13,- €.
Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren werden elektronische Reisepässe ausgestellt. Für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren können auf Wunsch der Eltern auch elektronische Reisepässe ausgestellt werden. Fingerabdrücke werden erst ab dem 6. Lebensjahr aufgenommen.

Vor dem 01.11.2007 ausgestellte Kinderreisepässe wurden mit einer Gültigkeit bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres sowie einer Verlängerungsmöglichkeit bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ausgestellt. Diese Kinderreisepässe bleiben auch nach dem 01.11.2007 bis zum Ende ihrer Laufzeit gültig. Kinderreisepässe, die vor dem 01.11.2007 ausgestellt wurden und bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres gültig sind, können bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verlängert werden.

Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer eines Kinderreisepasses ist ausschließlich vor Ablauf dieser Gültigkeitsdauer zulässig. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer wird der Kinderreisepass ungültig. In diesen Fällen muss eine Neuausstellung erfolgen.

Hinweis: Zur Prüfung der Identität muss das minderjährige Kind als sog. Passbewerberin bzw. Passbewerber bei der Antragstellung persönlich bei der Behörde erscheinen.

Allein das Zielland entscheidet, ob ein Kinderreisepass zur visumfreien Einreise in dieses Land berechtigt oder nicht. Beispielsweise werden zur visumfreien Einreise in die USA Kinderreisepässe nur dann anerkannt, wenn sie ein Foto enthalten, vor dem 26.Oktober 2006 ausgestellt und nach diesem Datum nicht verlängert oder - z.B. durch nachträgliches Einbringen eines Fotos - verändert wurden. Kinderreisepässe, die ab dem 26.10.2006 ausgestellt oder verlängert wurden oder ein Kinderausweis können für die Einreise in die USA nur genutzt werden, wenn zugleich ein Visum beantragt und erteilt wurde. Eine visafreie Einreise in die USA ist nach wie vor möglich, wenn das Kind über einen regulären deutschen Reisepass verfügt. Dieser kann auf Wunsch der Eltern für Kinder jeden Alters beantragt werden. Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen der Länder sind bei den jeweiligen Botschaften und über die Website des Auswärtigen Amts (www.auswaertiges-amt.de) erhältlich.

Die Personalausweispflicht besteht weiterhin ab Vollendung des 16. Lebensjahres. Auf Wunsch der Eltern kann aber auch für Kinder unter 16 Jahren ein Personalausweis ausgestellt werden, beispielsweise für Reisen innerhalb der EU.

So genannte Kinderausweise werden bereits seit dem 01.01.2006 nicht mehr ausgestellt. Alte Kinderausweise behalten jedoch weiterhin ihre Gültigkeit. Eine Verlängerungsmöglichkeit besteht für Kinderausweise nicht.

Die Eintragung eines Kindes in den elterlichen Pass ist seit dem 01.11.2007 nicht mehr zulässig. Hintergrund dafür ist die Anpassung an internationale Entwicklungen, für Reisende jeden Alters eigene Dokumente vorzusehen, um Missbrauch vorzubeugen und Kinder zu schützen.

© 2017 Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. Friedrich-Ebert-Allee 12 . 65185 Wiesbaden

Links

Informationen des Bundesministeriums des Innern:
Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig

Alles Wissenswerte zum elektronischen Reisepass unter www.ePass.de

Passgesetz

Verordnung zur Durchführung des Passgesetzes 

Auswärtiges Amt