Hessen Logo Hessisches Ministerium der Justiz English| hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Hilfe

Anmelden

Kontakt Gerichte und Behörden

Eine Sammlung von Links zu allen Internetauftritte der hessischen Justiz  finden Sie auf den Internetseiten des Hessischen Ministeriums der Justiz (HMdJ).

Darunter sind:

  • Ordentliche Gerichte
    Den weitaus größten Gerichtszweig der rechtsprechenden Gewalt in Hessen bildet die ordentliche Gerichtsbarkeit, die 41 Amtsgerichte, 9 Landgerichte (in Darmstadt, Frankfurt, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Limburg, Marburg und Wiesbaden) und ein Oberlandesgericht in Frankfurt (mit Zivilsenaten in Darmstadt und Kassel) umfasst.
     
  • Verwaltungsgerichte
    Die Gerichte der allgemeinen Verwaltungsgerichtsbarkeit entscheiden in allen öffentlich-rechtlichen Streitigkeiten nichtverfassungsrechtlicher Art, soweit die Streitigkeiten nicht durch Bundesgesetz einem anderen Gericht zugewiesen sind.
     
  • Arbeitsgerichte
    Die Arbeitsgerichtsbarkeit ist zuständig für Streitigkeiten, die das Arbeitsleben betreffen. Dazu gehören Streitigkeiten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie zwischen Tarifvertragsparteien.
     
  • Sozialgerichte
    Die Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit sind besondere Verwaltungsgerichte und entscheiden über Rechtsstreite öffentlich-rechtlicher nichtverfassungsrechtlicher Art, die die soziale Sicherheit betreffen.
     
  • Finanzgericht
    Rechtsgrundlage der Finanzgerichtsbarkeit ist die am 1.Januar 1966 in Kraft getretene Finanzgerichtsordnung vom 6.Oktober 1965 (BGBl.I S.1477), die inzwischen vielfach geändert wurde. Sie regelt bundeseinheitlich die Zulässigkeit des Finanzrechtswegs sowie die Zuständigkeit und das Verfahren vor den Finanzgerichten und dem Bundesfinanzhof.
     
  • Staatsanwaltschaften
    Die Staatsanwaltschaft ist ein von dem Gericht unabhängiges Organ der Rechts-, insbesondere der Strafrechtspflege.
    Nach deutschem Strafverfahrensrecht ist sie zur Objektivität verpflichtet, d.h. sie hat nicht nur Belastendes, sondern auch den Beschuldigten Entlastendes zu ermitteln und zu berücksichtigen. Die Hauptaufgaben der Staatsanwaltschaft liegen in den Bereichen: Ermittlung und Verfolgung von Straftaten und der Strafvollstreckung.
     
  • Justizvollzug
    Für den Vollzug der Untersuchungshaft, der Freiheitsstrafe, der Sicherungsverwahrung, der Jugendstrafe und des Jugendarrestes stehen in Hessen 16 selbstständige Justizvollzugsanstalten mit vier Zweiganstalten (darunter eine Einrichtung für Sicherungsverwahrung), acht Abteilungen für offenen Vollzug und einem Zentralkrankenhaus zur Verfügung. Diese sind in verschiedenen Größenordnungen über das gesamte Gebiet des Landes verteilt.
     
  • Informationstechnische Stelle der hessischen Justiz
    Die IT-Stelle der hessischen Justiz nimmt als gemeinsame Einrichtung geschäftsbereichsübergreifend IT-Aufgaben für die Ordentliche Gerichtsbarkeit, die Staatsanwaltschaften, die Fachgerichtsbarkeiten und den Justizvollzug wahr. In ihre Zuständigkeit fallen dabei insbesondere der Betrieb, die Neu- und Weiterentwicklung von IT-Fachanwendungen, die Planung und Durchführung von Schulungs- und Anwenderbetreuungsmaßnahmen in diesen Bereichen sowie die Durchführung aller eJustice-Projekte.


© 2017 Hessisches Ministerium der Justiz . Luisenstraße 13 . 65185 Wiesbaden